Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Architektur und Implementierung von Datenbanksystemen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung/Übung Kurztext
Veranstaltungsnummer INF-10555-20102 Rhythmus
Semester WS 2010/11 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 40
SWS 4 Sprache englisch
Credits 6
Hyperlink http://www.informatik.uni-konstanz.de/arbeitsgruppen/dbis/lehre/
Belegungsfrist
Termine: Vorlesung iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 wöchentl. C - C 252     Vorlesung  
Vorlesung:
 
Termine: Übung iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:15 bis 17:45 wöchentl. C - C 252     Übung  
Übung:
 
 


Zugeordnete Lehrpersonen
Zugeordnete Lehrpersonen Zuständigkeit
Scholl, Marc H., Prof. Dr. verantwortlich
Grün, Christian, Dr. begleitend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Information Engineering, MSc -
Informatik, BSc -
Information Engineering, BSc -
StudIS-Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungstext
INF-10555 Architektur und Implementierung von Datenbanksystemen
StudIS-Prüfungsorganisationssätze
Semester Termin Prüfer/-in Datum Beginn Dauer Raum Bemerkung Leistungsanmeldung Rücktritt bis StudIS-
Status
WS 2010/11 01 Scholl, Marc H. , Prof. Dr. 08.02.2011 10:00 18.10.2010 bis
15.11.2010
29.01.2011 StudIS-Prüfungsanmeldung beendet
WS 2010/11 02 Scholl, Marc H. , Prof. Dr. 05.04.2011 10:00 Nicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet
_______________
Nicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltetNicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nichtFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nicht
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeitFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeit
Anmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglichAnmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglich
StudIS-Prüfungsanmeldung beendetStudIS-Prüfungsanmeldung beendet
Zuordnung zu Einrichtungen
AG Scholl (Database and Information Systems)
FB Informatik und Informationswissenschaft
Inhalt
Kommentar

Implementierungsaspekte von Datenbanksystemen (DBMSen) sind nicht nur für das vertiefte Verständnis der Funktionsweise, Schnittstellen und der Performance von Datenbanken nützlivch, sondern vermitteln auch wertvolle Erkenntnisse über große Softwaresysteme und die Wechelwirkungen zwischen deren Komponenten an sich. Speziell die als Forschungsprojekte begonnene und daher wohldokumentierte Klasse relationaler DBMSe hat sich auf der Basis der ursprünglichen Konzepte zu erfolgreichen, marktdominierenden Produkten weiter entwickelt, so dass hier Einblicke in große, kommerzielle Systeme gewährt werden.

Literatur

Viele Standard-Lehrbücher über Datenbanksysteme gehen auch auf die Umsetzungsaspekte ein (s. auch die Liste unter http://www.informatik.uni-konstanz.de/arbeitsgruppen/dbis/lehre/datenbankliteratur/

  • Ramakrishnan, R. und J. Gehrke (2003). Database Management Systems. McGraw-Hill, New York, 3. Aufl.
Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse über Datenbanken, wie sie etwa im Modul Datenbanken der Bachelorstudiengänge Information Engineering und Informatik vermittelt werden; allgemeine Programmierkenntnisse und Verständnis von Datenstrukturen und Algorithmen;

Leistungsnachweis

Je nach Teilnehmerzahl eine schriftliche Klausur von ca. 120min Dauer oder eine mündliche Prüfung von etwa 30min; jeweils im Prüfungszeitraum des Semesters

Lerninhalte

Die Veranstaltung folgt grob einem Bottom-Up Aufbau der Systemarchitektur von Datenbanksystemen. Dabei konzentriert sie sich i.w. auf die Bearbeitung von Anfragen und Änderungsoperationen, die Realisierung der Transaktionsverwaltung wird nicht behandelt (siehe separates Modul).

  • Externspeicher, Platten-I/O und Pufferung
  • Daten- und Indexstrukturen
  • effiziente Zugriffsalgorithmen für einfache und komplexe relationale Operationen
  • Abbildung und Optimierung deklarativer Datenbanksprachen auf iterative Algorithmen
  • Paralleliseirung von DB-Anfragen
  • Übertragbarkeit auf nicht-relationale Datenbanksysteme
Lernziel

Absolventen verfügen über detaillierte Kenntnis der internen Datenstrukturen und Algorithmen primär relationaler Datenbanksysteme. Sie sind der Lage, die Performance von DBMS-Anwendungen zu analysieren, Engpässe zu identifizieren und Ansatzpunkte zu deren Beseitigung zu finden. Ferner können sie verschiedene DBMS-Produkte bzgl. ihrer Leistungsfähigkeit vergleichen. Sie haben ein vertieftes Verständnis für die komplexen Zusammenhänge in großen Softwaresystemen und können bei der Entwicklung solcher Systeme mögliche Schwachpunkte erkennen.

Arbeitsaufwand

180 Stunden, davon ca. 60h in Präsenz und 120h im Selbststudium


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2010/11 , Aktuelles Semester: WS 2017/18
STUDIS    Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 62 Haben Sie Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zum LSF?
Dann schreiben Sie uns!
Impressum
Datenschutzerklärung