Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Datenbanksysteme - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Kurztext
Veranstaltungsnummer INF-12040-20161 Rhythmus jedes 2. Semester
Semester SS 2016 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
SWS 6 Sprache deutsch
Credits 9
Hyperlink http://dbis.uni-konstanz.de/teaching/
Belegungsfrist
Termine: Vorlesung iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 11:45 bis 13:15 wöchentl. 12.04.2016 bis 12.07.2016  M - M 629      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 11:45 bis 13:15 wöchentl. 14.04.2016 bis 14.07.2016  R - R 513      
Vorlesung:
 
Termine: Gruppe A iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 10:00 bis 11:30 wöchentl. 18.04.2016 bis 11.07.2016  G - G 530      
Gruppe A:
 
Termine: Gruppe B iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 13:30 bis 15:00 wöchentl. 21.04.2016 bis 14.07.2016  G - G 421      
Gruppe B:
 
Termine: Gruppe C iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 17:00 bis 18:30 wöchentl. 19.04.2016 bis 12.07.2016  G - G 420      
Gruppe C:
 
Termine: Gruppe D iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 17:00 bis 18:30 wöchentl. 19.04.2016 bis 12.07.2016  D - D 522      
Gruppe D:
 


Zugeordnete Lehrpersonen
Zugeordnete Lehrpersonen Zuständigkeit
Scholl, Marc H., Prof. Dr. verantwortlich
Wörteler, Leonard begleitend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Informatik, BSc 1 - 2
Information Engineering, BSc 2 - 2
StudIS-Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungstext
INF-12040 Datenbanksysteme
StudIS-Prüfungsorganisationssätze
Semester Termin Prüfer/-in Datum Beginn Dauer Raum Bemerkung Leistungsanmeldung Rücktritt bis StudIS-
Status
SS 2016 01 Scholl, Marc H. , Prof. Dr.
Wörteler, Leonard
18.07.2016 01.06.2016 bis
04.07.2016
04.07.2016 StudIS-Prüfungsanmeldung beendet
SS 2016 02 Scholl, Marc H. , Prof. Dr.
Wörteler, Leonard
13.10.2016 22.08.2016 bis
04.10.2016
04.10.2016 StudIS-Prüfungsanmeldung beendet
_______________
Nicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltetNicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nichtFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nicht
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeitFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeit
Anmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglichAnmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglich
StudIS-Prüfungsanmeldung beendetStudIS-Prüfungsanmeldung beendet
Zuordnung zu Einrichtungen
LS Datenbanken und Informationssysteme
FB Informatik und Informationswissenschaft
Inhalt
Literatur

Es gibt eine große Auswahl an guten Standard-Lehrbüchern über Datenbanken, sowohl in deutscher wie auch in englischer Sprache (siehe auch http://www.informatik.uni-konstanz.de/arbeitsgruppen/dbis/lehre/datenbankliteratur/). Die Veranstaltung folgt einem eigenen Aufbau und orientiert sich nicht an einem einzelnen Lehrbuch.

Als Einstieg kann bspw. dienen

  • Kemper, A. und A. Eickler (2009). Datenbanksysteme: Eine Einführung. Oldenbourg, 7. Aufl.
Voraussetzungen

Corresponding to the modules Mathematics: Discrete Structures (to be attended in parallel) and Concepts of Computer Science, elementary programming skills.

Leistungsnachweis

Prüfung: Klausur von 120min Dauer.

Die erfolgreiche Teilnahme an den Übungen ist Voraussetzung für die Zulassung zur Klausur. Die Note ergibt sich aus der Klausurnote.

Lerninhalte

Die Veranstaltung vermittelt einen grundlegenden Überblick über Funktionalität, Architektur und Realisierungskonzepte von Datenbanksystemen als Grundlage für computergestützte Informationssysteme. Charakteristisch für Datenbanksysteme ist, dass Informationen gemäß irgendeinem Modell in strukturierter Form dargestellt, gespeichert und aufbewahrt werden, die mittels Operationen einer geeigneten Sprache abgefragt (wiedergewonnen) und manipuliert werden können. Im Vordergrund stehen die Schnittstellen, d.h. die Nutzersicht, Implementierungsaspekte werden nur angerissen.

In dieser Veranstaltung werden sowohl die Modellierungs- wie auch die Nutzungsaspekte von Datenbanksystemen vermittelt: z.B. Entity-Relationship- und Relationale Datenmodellierung, Relationale Entwurfstheorie und Normalformen, Datenbanksprachen (insbes. Algebra, Kalkül, SQL), ACID-Transaktionen.

Die Lehrveranstaltung liefert Grundlagen für weiterführende Lehrveranstaltungen aus den Gebieten Datenbanken, Informationssysteme und Information Retrieval.

Lernziel

Absolventen des Kurses haben grundlegendes Verständnis über den Aufbau und die Funktionsweise von Datenbanksystemen und deren Nutzung. Sie haben fundiertes Wissen über konzeptionelle Datenmodellierung mit Hilfe des Entity-Relationship-Modells und die Abbildung auf relationale Datenbankschemata. Sie können die grundlegenden Sprachkonstrukte von SQL mittels mathematisch präziser formaler Sprachen (Algebra, Kalkül) analysieren und können SQL-Anfragen und -Änderungsoperationen selbstständig formulieren und anwenden. Sie haben die prinzipiellen Realisierungstechniken solcher deklarativer Sprachen kennen gelernt und können bestehende SQL-Anwendungen analysieren und bewerten. Sie sind in der Lage, grundlegende Informationssystem-Funktionalitäten selbständig zu realisieren. Die Funktionsweise und Abstraktionsmechanismen der transaktionsorientierten Verarbeitung sind Ihnen bekannt, sie können Synchronisations- und Recovery-Probleme erkennen und grundsätzliche Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Arbeitsaufwand

270 Stunden, davon 84 Stunden Präsenzstudium und 186 Stunden Eigenstudium.

Weitere Links
Links
Vorlesungsmitschnitte SS2012

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2016 , Aktuelles Semester: SS 2017
STUDIS    Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 117 Haben Sie Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zum LSF?
Dann schreiben Sie uns!
Impressum
Datenschutzerklärung