Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Realistische Literatur im Zeitalter der Kolonialimperien(HS6) *Realist Literature in the Age of Colonial Empires* - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Druckversion
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Kurztext
Veranstaltungsnummer LIT-52250-20171 Rhythmus
Semester SS 2017 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
SWS 2 Sprache deutsch
Credits 6
Hyperlink
Termine iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 11:30 wöchentl. 25.04.2017 bis 25.07.2017  G - G 420      
 
 


Dozent/in
Dozent/in Zuständigkeit
Koschorke, Albrecht, Prof. Dr.
StudIS-Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungstext
LIT-52250 Realistische Literatur im Zeitalter der Kolonialimperien
StudIS-Prüfungsorganisationssätze
Semester Termin Prüfer/-in Datum Beginn Dauer Raum Bemerkung Leistungsanmeldung Rücktritt bis StudIS-
Status
SS 2017 01 Koschorke, Albrecht , Prof. Dr. 01.05.2017 bis
15.06.2017
15.06.2017 StudIS-Prüfungsanmeldung beendet
_______________
Nicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltetNicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nichtFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nicht
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeitFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeit
Anmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglichAnmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglich
StudIS-Prüfungsanmeldung beendetStudIS-Prüfungsanmeldung beendet
Zuordnung zu Einrichtungen
FB Literaturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Das europäische 19. Jahrhundert hat viele Gesichter. Es verpflichtet sich nach dem Ausklingen der Romantik einem nüchtern-realistischen Blick auf die Welt, schwelgt aber zugleich in Exotismen und historistischen Maskeraden. Als Epoche einer frühen Globalisierung ergeht es sich in Abenteuer- und Eroberungsphantasien, die an die Grenze der bekannten Welt führen, und ist zugleich entschlossen, die Magie des Unbekannten zu zerstören: „An uns ist es, die Erde mit allen, durch die vorgeschrittenen Wissenschaften gebotenen Hilfsmitteln zu studieren, urbar zu machen und auszubeuten. Jetzt darf es keine brachliegenden Gebiete, keine undurchdringlichen Wüsten, keine unbenützten Flüsse, keine unergründlichen Meere, keine unersteigbaren Berge mehr geben!“ schreibt Jules Verne (Der Triumph des 19. Jahrhunderts, 1882). Und während alle Zeichen der Zeit auf wachsende Mobilität deuten, erzählt der deutschsprachige literarische Realismus vorzugsweise von Menschen, die sich an ihrem Ort festsetzen und geradezu eingraben wollen.

Ziel des Seminars ist es, ein Verständnis der realistischen Literatur zu entwickeln, das ihre oft verdeckten Beziehungen zur Ära der kolonialen Expansion lesbar macht. Zu diesem Zweck werden wir uns vor allem mit dem Kontrast zwischen den kanonisierten Werken des Realismus und der damals vielgelesenen Unterhaltungs- und Familienblattliteratur beschäftigen müssen. Nach einer einführenden historisch-theoretischen Situierung des Themas werden die Teilnehmer eingeladen, eigene Streifzüge durch die Welt des literarischen Abenteurertums jener Epoche zu unternehmen. Den Abschluss bildet dann die Lektüre einiger kanonischer Texte. Zur Anschaffung und zum Einlesen werden empfohlen: Adalbert Stifter, Abdias (Reclam). – Wilhelm Raabe, Abu Telfan. Die Heimkehr vom Mondgebirge (Hofenberg, 13,80 €) und Stopfkuchen (Reclam).

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt in der ersten Sitzung.

Literatur

Adalbert Stifter, Abdias (Reclam). – Wilhelm Raabe, Abu Telfan. Die Heimkehr vom Mondgebirge (Hofenberg, 13,80 €) und Stopfkuchen (Reclam).

Leistungsnachweis

HS: Thesenpapier(Referat) und Hausarbeit/Klausur, 6 ECTS credits

OS: Thesenpapier(Referat) und forschungsorientierte Hausarbeit, 9 ECTS credits

oder Referat und regelmäßige Teilnahme, 3 ECTS credits.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 14 mal im Vorlesungsverzeichnis SS 2017 gefunden:
3110 Hauptseminar  - - - 12
STUDIS    Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 126 Haben Sie Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zum LSF?
Dann schreiben Sie uns!
Impressum
Datenschutzerklärung