Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Transatlantisches Seminar Gattungstheorie *Theory of Genres* - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Druckversion
Grunddaten
Veranstaltungsart Oberseminar Kurztext
Veranstaltungsnummer LIT-50660-20171 Rhythmus
Semester SS 2017 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
SWS 2 Sprache deutsch
Credits 3
Hyperlink
Termine iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 09:00 bis 18:30 Block+Sa 29.06.2017 bis 01.07.2017         
 
 


Dozent/in
Dozent/in Zuständigkeit
Koschorke, Albrecht, Prof. Dr.
StudIS-Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungstext
LIT-50660 Transatlantisches Seminar Gattungstheorie
StudIS-Prüfungsorganisationssätze
Semester Termin Prüfer/-in Datum Beginn Dauer Raum Bemerkung Leistungsanmeldung Rücktritt bis StudIS-
Status
SS 2017 01 Koschorke, Albrecht , Prof. Dr. 01.05.2017 bis
15.06.2017
15.06.2017 StudIS-Prüfungsanmeldung beendet
_______________
Nicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltetNicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nichtFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nicht
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeitFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeit
Anmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglichAnmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglich
StudIS-Prüfungsanmeldung beendetStudIS-Prüfungsanmeldung beendet
Zuordnung zu Einrichtungen
FB Literaturwiss. mit Kunst- u. Medienwiss.
Inhalt
Kommentar

Zum 10. Mal findet vom 28. Juni bis 1. Juli das Transatlantische Seminar mit David Wellbery (Chicago), Rüdiger Campe (Yale) und Graduierten der drei beteiligten Universitäten statt. Von Konstanzer Seite wird überdies Juliane Vogel mitwirken. Wir wollen uns mit der Frage befassen, wie literarische Gattungen sich ausbilden, wie sie ihren Gegenstand und damit auch ihre jeweilige Referenz auf Weltsachverhalte prädeterminieren und auf welche Weise sich Gattungen als form­stabile literarische Kategorien von einem historisch-kulturellen Kontext in einen anderen über­setzen.

Das Spektrum der Themen reicht von Überlegungen zur Gattungspoetik, die um 1800 angestellt wurden, bis hin zu Genrebedingungen der modernen Kriminalerzählung. Ein genaueres Pro­gramm wird den TeilnehmerInnen im Mai übermittelt. Das Seminar richtet sich an die Mitglieder des Konstanzer Graduiertenkollegs „Das Reale in der Kultur der Moderne“ sowie – auf Anfrage – weitere ausge­wählte InteressentInnen.

Leistungsnachweis

ist beim Dozenten in der ersten Sitzung zu erfragen


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2017 , Aktuelles Semester: WS 2017/18
STUDIS    Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 61 Haben Sie Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zum LSF?
Dann schreiben Sie uns!
Impressum
Datenschutzerklärung