Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Die Romantisierung der Gemeinschaft (PL) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Druckversion
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Kurztext
Veranstaltungsnummer SOZ-22960-20171 Rhythmus
Semester SS 2017 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
SWS 2 Sprache deutsch
Credits 9
Hyperlink
Termine iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 15:15 bis 16:45 wöchentl. 08.05.2017 bis 24.07.2017  F - F 423       20
 
 


Dozent/in
Dozent/in Zuständigkeit
Beyer, Judith, Prof. Dr.
StudIS-Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungstext
SOZ-22960 Die Romantisierung der Gemeinschaft
StudIS-Prüfungsorganisationssätze
Semester Termin Prüfer/-in Datum Beginn Dauer Raum Bemerkung Leistungsanmeldung Rücktritt bis StudIS-
Status
SS 2017 01 Beyer, Judith , Prof. Dr. 01.05.2017 bis
15.06.2017
15.06.2017 StudIS-Prüfungsanmeldung beendet
_______________
Nicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltetNicht/noch nicht für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nichtFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft noch nicht
Für die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeitFür die StudIS-Prüfungsanmeldung freigeschaltet - Prüfungsanmeldung läuft derzeit
Anmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglichAnmeldezeitraum abgelaufen - Rücktritt noch möglich
StudIS-Prüfungsanmeldung beendetStudIS-Prüfungsanmeldung beendet
Zuordnung zu Einrichtungen
Soziologie
Inhalt
Kommentar

Was macht Gemeinschaft aus? Solidarität, emotionale Verbundenheit, gemeinsame Interessen und Praktiken? Abhängigkeit, Verpflichtung, der Tod? Was verlangt sie ihren Angehörigen ab, und was verspricht sie? Die wissenschaftliche Diskussion darüber, was Gemeinschaft eigentlich ist und worin sie im Kern besteht, verläuft schon lange kontrovers. In den letzten Jahren mehrten sich aber die Publikationen, die das Konzept und seine oftmals positive Konnotation kritisch hinterfragen, ohne dabei jedoch seine ununterbrochene Relevanz innerhalb wie außerhalb der Wissenschaften aus den Augen zu verlieren. Ziel des Seminars ist es, das Konzept der Gemeinschaft in seiner ganzen Bandbreite zu untersuchen: von unserem eigenen alltäglichen Verständnis ausgehend über Beschreibungen eines „paradise lost“ bis hin zu seiner philosophischen „Undenkbarkeit.“  
Nachdem wir uns in den ersten beiden Wochen des Seminars die historischen und theoretischen Debatten über das Lesen von Zeitschriftenartikeln und Buchkapiteln erarbeitet haben, liegt der Schwerpunkt des Seminars sodann auf dem Lesen ganzer Monographien.

Literatur

Die zu lesenden Werke sind:
Zygmunt Baumann. 2009. Gemeinschaften. Auf der Suche nach Sicherheit in einer bedrohlichen Welt. Suhrkamp. (Soziologie)
Miranda Joseph. 2002. Against the romance of community. University of Minnesota Press. (Ethnologie / Gender Studies)
Roberto Esposito. 2004. Communitas. Ursprung und Wege der Gemeinschaft. Diaphanes. (Philosophie)
Michael Herzfeld. 2016. Siege of the spirits. Community and polity in Bangkok. Chicago University Press. (Ethnologie)

Bemerkung

Aufgrund eines Vortrages in der ersten Semesterwoche und des Feiertages in der zweiten Semesterwoche (01. Mai) beginnt das Seminar am Montag, 08. Mai. Bitte besorgen Sie sich bis dahin eine Ausgabe von Zygmunt Baumans Buch "Gemeinschaften".

Der Fachbereich bittet um unverbindliche Anmeldung über ILIAS (https://ilias.uni-konstanz.de) bis zum 17. April 2017.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

Voraussetzungen

Unabdingbare Voraussetzung sind das regelmäßige und gründliche Lesen der Seminarliteratur sowie die Bereitschaft zur aktiven Diskussion. Zweimaliges unentschuldigtes Fehlen ist zulässig.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SS 2017 gefunden:
4210 Oberseminar  - - - 1
STUDIS    Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 42 Haben Sie Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zum LSF?
Dann schreiben Sie uns!
Impressum
Datenschutzerklärung