Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Philosophisches Schreiben: Perspektiven von Gerechtigkeit *Philosophical writing: Perspectives of justice* - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Druckversion
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Kurztext
Veranstaltungsnummer PHI-18430-20161 Rhythmus
Semester SS 2016 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 10 Max. Teilnehmer/-innen
SWS 2 Sprache deutsch
Credits 4
Hyperlink
Termine iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 15:15 bis 16:45 wöchentl. V - V 738     Tutorium Lena Spindler  
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 15:15 bis 16:45 wöchentl. M - M 901      
 
 


Dozent/in
Dozent/in Zuständigkeit
Hönig, Kathrin, Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
FB Philosophie
Inhalt
Kommentar

Gerechtigkeit ist ein Ideal. Was Gerechtigkeit genau bedeuten soll, ist jedoch sehr umstritten. Das beginnt bereits bei der Frage, ob Gerechtigkeit Gleichbehandlung unter Absehung der Person erfordert (vor dem Gesetz sind alle gleich) oder ob sie nicht vielmehr Ungleichbehandlung in Ansehung der Person beinhalten sollte (z.B. Maßnahmen zugunsten behinderter Menschen). Zudem spielt eine Rolle, in welchem Kontext über Gerechtigkeit nachgedacht wird. Hätten wir alle Güter im Überfluss, so würden Fragen der Verteilungsgerechtigkeit nicht auftauchen (David Hume). Gäbe es keine Ungleichheit oder als ungerecht empfundene Verhältnisse, wäre ausgleichende (korrektive) Gerechtigkeit kein Thema. Im Seminar werden Positionen zur Gerechtigkeit von der Antike bis zur Gegenwart diskutiert.

Der Kurs legt zudem den Schwerpunkt auf die Vermittlung wissenschaftlicher Schreib- und Arbeitstechniken und stellt so eine Vorbereitung auf die in seinem Rahmen zu schreibende Seminar- oder Hausarbeit dar.

Anforderungen: Die Teilnehmenden verfassen jede Woche einen schriftlichen Beitrag und sind bereit, diesen im Plenum oder in der Kleingruppe zu diskutieren und evaluieren zu lassen. Um eine intensive Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmendenanzahl begrenzt. Lehramts- und BA-Hauptfachstudierende werden vorrangig aufgenommen. Anmeldung über ILIAS bis 13.4.2016 (Pfad: Geisteswissenschaftliche Sektion>>Philosophie>>Lehrveranstaltungen SS 2016 >>Philosophisches Schreiben: Perspektiven von Gerechtigkeit).

Tutorium: Lena Spindler, Di 15.15 - 16.45 h, Raum G 302

BA

P

LA 2001

P

LA 2009

S

BA Edu

P


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2016 , Aktuelles Semester: WS 2017/18
STUDIS    Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 73 Haben Sie Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zum LSF?
Dann schreiben Sie uns!
Impressum
Datenschutzerklärung